Project Description

Basisausbildung Bodenbotschafter:in

Wie ich zu einer starken und klaren Stimme für den Boden und die Erde werde.

Bäuerinnen und Bauern machen nur noch etwa zwei Prozent der Menschen in unserer Gesellschaft aus. Sie sichern jedoch mit ihrer Arbeit die Versorgung aller Menschen mit gesunden Lebensmitteln und kümmern sich um die Fruchtbarkeit unserer Böden. Mit der Basisausbildung Bodenbotschafter*in will die Bio-Stiftung Schweiz dazu beitragen, dass die auf den Höfen treuhänderisch übernommene Sorge um die Bodenpflege breiter und wirksamer in die Gesellschaft getragen und wertgeschätzt wird. Dazu sollen Interessierte ihre kommunikativen und kreativen Kompetenzen erweitern und befähigt werden, verschiedene Bevölkerungsteile über den Wert des Bodens und seiner Bewirtschaftung zielgruppengerecht anzusprechen.

Bodenbotschafter*innen bieten Vorträge über Bodenfruchtbarkeit an oder organisieren Seminare, Kurse und Workshops für hauptsächlich nicht-landwirtschaftliche Zielgruppen. Dies machen sie selbständig oder auf Buchungsanfrage über uns.

Wir freuen uns auf Menschen, die ihre Begeisterung für die Bodenpflege gerne in die Gesellschaft tragen, sich damit zusätzlich zur unmittelbaren Landarbeit ein ergänzendes Standbein aufbauen und zu einer klaren und starken Stimme für die Böden werden möchten. Dafür anmelden können Sie sich ab sofort.

Das Angebot richtet sich an Landwirt*innen, Gärtner*innen, Winzer*innen, Förster*innen und Umweltberater*innen mit praktischer Erfahrung im Umgang mit Bodenfruchtbarkeit, die zu einer klaren und starken Stimme für die Böden werden wollen und sich damit zusätzlich zur unmittelbaren Landarbeit ein ergänzendes Standbein aufbauen möchten.
Nach abgeschlossener Ausbildung können Sie, wenn Sie möchten, die kommunikative Infrastruktur der Bio-Stiftung Schweiz nutzen, um Ihr Dienstleistungsprofil als Bodenbotschafter:in anzubieten.

Während der Basisausbildung

  • erarbeiten Sie sich verschiedene Zugänge zu Landwirtschaft und Boden, u.a. wissenschaftlich, ethisch-emotional, gesellschaftlich und künstlerisch
  • Daraus entwickeln Sie u.a einen „Werkzeugkoffer“ mit verschiedenen bodenpädagogischen Elementen
  • Sie erweitern Ihre fachlichen Grundlagen zu Bodenfruchtbarkeit und Bodenverbesserung im Ökolandbau
  • Sie entwickeln den eigenen Vortragsstil weiter
  • Sie erlernen den wirksamen Einsatz verschiedener Medien
  • Sie üben zielgruppengerechte Programmgestaltung und Kommunikation
  • Sie üben den konstruktiven Umgang mit Konflikten und eine mediative Haltung
  • Sie erleben eine interaktive, initiative & wertschätzende Arbeitsatmosphäre in kleiner Gruppe

4 Module à 2 Tage, dazwischen «Hausaufgaben», Übungen/ kollegiale Beratung.
Beginn jeweils 10.00 Uhr am ersten Tag, Ende ca. 16.00 Uhr am zweiten Tag.
Modul 1: 07./08. Juni 2023
Modul 2: 08./09. November 2023
Modul 3: 06./07. Februar 2024
Modul 4: 09./10. April 2024

Anmeldeschluss ist am 19. April 2023

Bildungshaus Herzberg
CH-5025 Asp ob Aarau
www.herzberg.org

1500 EUR/CHF

exkl. Unterbringung, Verpflegung und Reisekosten

Sie können sich bei Angelika Torrie anmelden: info@bio-stiftung.ch

Download Flyer